Schlagwort-Archive: Eigene Spur

Selamatt – Wisswand – Engiboden – Hag – Breitenalp – Thurtalerstofel – Rauchloch

Schönstes Wetter, 15 cm Neuschnee, leicht Runde. Die sind Churfirsten immer ein Schneeschuhtour wert.

Gesamtstrecke: 8688 m
Maximale Höhe: 1678 m
Minimale Höhe: 1333 m
Gesamtanstieg: 436 m
Gesamtabstieg: -436 m
Total time: 03:14:38
Herunterladen

St. Margrethenberg – Chimmispitz – Zweierspitz – Hirzenboden – Pizalun

Der Wetterbericht stimmt in der Bündner Herrschaft  ist es vom Morgen bis am Abend sonnig. Volltreffer.
Gute Bedingungen mit viel verwehtem Pulverschnee. Spuren ist angesagt, erst um den Chimmispitz sind Zeichen von Schneesport zu erkennen. 
Die ganze Tour ist bis auf 3-4 Stellen WT2. Vor allem den Pizalun habe ich unterschätzt. Wahrscheinlich ist der Hügel bei weniger Schnee und weniger Kilometern in den Beinen einfacher zu begehen. 

 

Gesamtstrecke: 15482 m
Maximale Höhe: 1831 m
Minimale Höhe: 1196 m
Gesamtanstieg: 1189 m
Gesamtabstieg: -1189 m
Total time: 06:02:04
Herunterladen

Sertig – Tällihorn

Direkter Aufstieg über den steilen Südwest Grat, mit wenig Schnee auf der Kante, dafür blankes Eis. Ein Eispickel wäre bei den Bedingungen angebracht. Für die Abstieg wählte ich die sicherere Variante über den Südost Grat und dann unschwer gequert zur Tällifurgga. 

Gesamtstrecke: 7918 m
Maximale Höhe: 2667 m
Minimale Höhe: 1860 m
Gesamtanstieg: 888 m
Gesamtabstieg: -889 m
Total time: 03:44:33
Herunterladen

Weissenberg – Stigerberg – Altmannbergchöpf – Fugboden – Sonnenhorn – Ochsenbüel – Engisboden

Wunderbar – die Gegend kannte ich bisher nicht. Gute Sicht auf die Tektonikarena Sardona, Tödi, Braunwald, und den Glärnisch. Erst immer schön bergauf dem Winterwanderweg entlang. Dann mehr oder weniger direkt zu den Altmannbergchöpf. Gemütlich zurück durch den flachen Fugboden, die Flanke hoch zum Sonnenhorn. Das geht nur bei guten Verhältnissen der Hang ist bis 40° steil. Abstieg über den Südwestgrat knapp über den Lawinenverbauungen und weiter zur Waldgrenze. Von hier einfach über Wald und Flur zur Bergstation.

Gesamtstrecke: 13331 m
Maximale Höhe: 2219 m
Minimale Höhe: 1219 m
Gesamtanstieg: 1193 m
Gesamtabstieg: -1192 m
Total time: 04:35:19
Herunterladen 

Stoos – Rinderchruteren – Metzg – Firenstöckli – Holibrig – Balmberg

Gesamtstrecke: 9159 m
Maximale Höhe: 1701 m
Minimale Höhe: 1299 m
Gesamtanstieg: 550 m
Gesamtabstieg: -550 m
Total time: 03:05:08
Herunterladen

Buffalora – Jufplaun – Döss dal Termel – Fuorcla del Gal – Cima del Serraglio

Die erste Tour der Saison. Viel Schnee so viel wie noch nie auf meinen Touren hier in der Gegend.  Und noch erstaunlicher keine Spuren – gar keine, also musste ich selber eine ziehen.
 
Im Osten den Piz Daint und im Westen den Munt Buffalora habe ich schon erklommen. Deshalb heute ein Ausflug nach Süd-Westen an die Landes Grenze.
 
Alternativ der Aua da Murtaröl nach, flach über den Jufplaun, hoch auf den Rücken des Cima del Serraglio.Kurz nach Punkt 2633 die Schlüsselstelle eine 6-8 Meter hohe Wächte durchwühlen um weiter zu kommen. Dabei habe ich ein Stock gebrochen :-) 
Dann war die Luft draussen und ich habe am Punkt 2644 umgekehrt.Zurück durch tiefen kräfteraubenden Pulverschnee.
Ein tolle einsame Tour bei herrlichem Wetter.
 
WT3 nur die Schlüsselstelle.
 

Gesamtstrecke: 14404 m
Maximale Höhe: 2643 m
Minimale Höhe: 1966 m
Gesamtanstieg: 707 m
Gesamtabstieg: -707 m
Total time: 05:41:34
Herunterladen