Schlagwort-Archive: MSR Denali Evo Ascent

Zernez – Munt – Val Sparsa – Muot da l’Ova Sparsa – Piz d’Urezza

Gesamtstrecke: 17188 m
Maximale Höhe: 2883 m
Minimale Höhe: 1468 m
Gesamtanstieg: 1553 m
Gesamtabstieg: -1553 m
Total time: 07:35:24
Herunterladen

Saas Fee – Haltuwald – Hannigalp – Üssere Wald – Wildi

Steil hoch und sanft runter. Das Wetter war viel besser als angesagt. Kein Wind und kaum Wolken. Die Ersten 150 Höhenmeter wenig Schnee und viel Eis. Eisen unter den Sohlen war ein Vorteil. Hannig ist die Sonnenseite von Saas Fee – über die Jahreswende.

Gesamtstrecke: 11485 m
Maximale Höhe: 2331 m
Minimale Höhe: 1787 m
Gesamtanstieg: 654 m
Gesamtabstieg: -654 m
Total time: 03:02:04
Herunterladen

St-Luc – Tignousa – Chalet Blance du Touno – Hotel Weisshorn – Val d’Anniviers

Ein einfache Wanderung bei herrlichem Wetter in grandioser Schneelandschaft. Um 10 Uhr los, da waren wir fast alleine erst auf dem Rückweg kamen uns die Massen entgegen.  

Gesamtstrecke: 10901 m
Maximale Höhe: 2366 m
Minimale Höhe: 2138 m
Gesamtanstieg: 453 m
Gesamtabstieg: -452 m
Total time: 03:07:00
Herunterladen

Buffalora – Jufplaun – Döss dal Termel – Fuorcla del Gal – Cima del Serraglio

Die erste Tour der Saison. Viel Schnee so viel wie noch nie auf meinen Touren hier in der Gegend.  Und noch erstaunlicher keine Spuren – gar keine, also musste ich selber eine ziehen.
 
Im Osten den Piz Daint und im Westen den Munt Buffalora habe ich schon erklommen. Deshalb heute ein Ausflug nach Süd-Westen an die Landes Grenze.
 
Alternativ der Aua da Murtaröl nach, flach über den Jufplaun, hoch auf den Rücken des Cima del Serraglio.Kurz nach Punkt 2633 die Schlüsselstelle eine 6-8 Meter hohe Wächte durchwühlen um weiter zu kommen. Dabei habe ich ein Stock gebrochen :-) 
Dann war die Luft draussen und ich habe am Punkt 2644 umgekehrt.Zurück durch tiefen kräfteraubenden Pulverschnee.
Ein tolle einsame Tour bei herrlichem Wetter.
 
WT3 nur die Schlüsselstelle.
 

Gesamtstrecke: 14404 m
Maximale Höhe: 2643 m
Minimale Höhe: 1966 m
Gesamtanstieg: 707 m
Gesamtabstieg: -707 m
Total time: 05:41:34
Herunterladen

La Gouille – Lac Bleu – Mont des Ritses – Mont de l’Etoile – Remointse du Sex Blanc – Louche – Ouartse

Tolle Gegend. Abgelegen. Ein Tal ohne Alpstrassen. Schnee ab 2250 Meter am Südhang im Abstieg bis 2140 Meter. Circa 3 Stunden auf gutem tragendem Schnee unterwegs. Leider war das Wetter heute nicht optimal Nebel hing häufig an den Berggipfeln deshalb hab ich die Begehung des Mont de l’Etoile 200 Meter unter dem Gipfel abgebrochen. Steige da einmal bei guter Sicht hoch. Die Tour ist bei optimaler Routenwahl  im Hochwinter machbar. Natürlich ohne den Schlenker bei Ouartse da kommen gewaltige Lawinen herunter.

 

Gesamtstrecke: 13322 m
Maximale Höhe: 3137 m
Minimale Höhe: 1836 m
Gesamtanstieg: 1353 m
Gesamtabstieg: -1362 m
Total time: 04:03:22
Herunterladen

Col de Bretaye – Les Oeils – Chaux Ronde – Perche – Les Vélards – Tete de Meilleret – Les Diablerets

Schnee unter den Schneeschuhen vom der Bahnstation auf  dem Col de Bretaye bis unterhalb von La Jorasse auf 1470 Meter – die Kunstschneepiste hält sich gut. Für den Aufstieg zum Chaux Ronde musste ich dafür einen Umweg gehen, der Südwestgrat war aper.   Einsam – kein Mensch auf der ganzen Tour. Abgekürzt, da das Wetter nach 13.00 Uhr rasch schlechter wurde. Sonst wäre ich in einem grossen Bogen zum Col de Bretaye zurück gekehrt.

Gesamtstrecke: 11781 m
Maximale Höhe: 2010 m
Minimale Höhe: 1153 m
Gesamtanstieg: 425 m
Gesamtabstieg: -1076 m
Total time: 03:13:33
Herunterladen