Schlagwort-Archive: Euloi

Jorasse – Petit Pré – Euloi – Col de Fenestral – Grand Cor – Dent de Morcles – La Forcle – Alp Pré de Bougnonne

Am letzten Mast der Seilbahn Ovronnaz – Jorasse lichtet sich der Nebel. Stahlblauer Himmel – Sehr schön.
Nehme den Wanderweg zur Alp Petit Pré Und gehe zur eindrücklichen Ebene Euloi.
Auf dem Weg zum Col de Fenestral überhole ich etwa 15 Wanderer. Reger Betrieb zur und auf der Cabane de Fenestral
Vom Pass nehme ich die Blau-Weiss markierte Route. Nach dem Kreuz gleich eine heikle Hangquerung. Mergel und Tonkalksteinen die Spur ist Fussbreit und nicht immer flach. Nach etwa 500 Metern erreiche ich den vegetationslos Grand Cor. Die Route ist gut markiert und führt mich problemlos durch die kieselhaltige Kalksteinlandschaft. Auf einer immer steiler werdenden Geröllhalde erreiche ich die erste Kletterstelle. Gute gestuft und Spalten zum halten – keine Ketten oder Fixseile. Nun über ein breites Felsband zum nächsten Hindernisse ein gut 6 Meter hoher Felsblock mit einem Spalt. In diesem klettere ich  hoch und gelangt so auf das flache Dach des Felsen. Weiter über Felsspalten zu einer abgeschlossenen Rinne gefüllt mit Felsblöcken die aufrecht, ohne zu klettern, gemeistert werden. Jetzt folgt eine Schneegefüllte Felsspalte mit Schrund auf der Talseite. Ganz links ist der Schnee bündig am Fels. Hier einstiegen und in der Mitte des 20 Meter breiten Eis-/Schneefeldes queren. Zum Schluss Kalkkies bis zum Gipfelkreuz des Dent de Morcles. Rundumsicht. Die Nebelschwaden reichen bis etwa 1800 Meter und sind löcherig. Der Genfersee ist gut zu sehen. Südlich der Mont Blanc wolkenlos.
Der Abstieg: Die Kletterstellen fühlen sich von oben besser an, wahrscheinlich weil ich weiss was auf mich zukommt. Gleicher Weg bis in die Ebene von Euloi. Da ich noch Zeit habe mache ich einen Umweg über La Forcle  und die Alp Pré de Bougnonne nach Jorasse. Schön wie die obersten Föhren hier die Landschaft zieren – man muss allerdings die Skilifte ausblenden.
Zwei kurze Passagen auf dem Alpinwanderweg T4 , der Rest ist T2.
Fazit: Sehr gutes Wetter. Vielfältige Landschaft. Die Gegend ist für mich neu.

Gesamtstrecke: 15522 m
Maximale Höhe: 2923 m
Minimale Höhe: 1926 m
Gesamtanstieg: 1213 m
Gesamtabstieg: -1213 m
Total time: 04:30:29
Herunterladen