Bosco Maia Losone – Arcegno – Maia – Barbescio – Bolletina Lunga – Molino – Gratena – Böcc del Crös – Balladrüm – Premacagno – Ascona

Über Auffahrt – sechs Tage mit meiner Frau im Tessin.
Oder ein sehr warmer Frühsommer  in der Südschweiz.

Vierter Tag
Unser Ziel sind die Hügel westlich von Losone, Was auf der Karte spannend erscheint ist vor Ort einfach nur herrlich abwechslungsreich. Von Arcegno gehen wir auf den Bolletina. Im Norden hoch im Süden herunter und nach Norden weiter zum Barbescio. Ein kahler Felsrücken mit Sicht bis Locarno. Sehr schön da oben. Wir laufen ein Acht und kommen so auf halber Höhe zum Grotto auf Ortseingang von  Arcegno. Mittagessen. Gestärkt wandern wir über den Gratena und Balladrum nach Ascona. Der Wind frischt nun auf es ist jedoch immer noch um 25° warm. Hier geniessen wir ein Bierchen direkt am Wasser und können das aufkommende Gewitter beobachten.

Gesamtstrecke: 14387 m
Maximale Höhe: 466 m
Minimale Höhe: 193 m
Gesamtanstieg: 680 m
Gesamtabstieg: -859 m
Gesamtzeit: 04:41:37
Download file: 2020-05-23-Arcegno-Acht.gpx