Schlagwort-Archive: Eigene Spur

St. Margrethenberg – Chimmispitz – Zweierspitz – Hirzenboden – Pizalun

Der Wetterbericht stimmt in der Bündner Herrschaft  ist es vom Morgen bis am Abend sonnig. Volltreffer.
Gute Bedingungen mit viel verwehtem Pulverschnee. Spuren ist angesagt, erst um den Chimmispitz sind Zeichen von Schneesport zu erkennen. 
Die ganze Tour ist bis auf 3-4 Stellen WT2. Vor allem den Pizalun habe ich unterschätzt. Wahrscheinlich ist der Hügel bei weniger Schnee und weniger Kilometern in den Beinen einfacher zu begehen. 

 

volle Distanz: 15482 m
Maximale Höhe: 1831 m
Minimale Höhe: 1196 m
Gesamtanstieg: 1189 m
Gesamtabstieg: -1189 m
Gesamtzeit: 06:02:04
Download

Sertig – Tällihorn

Direkter Aufstieg über den steilen Südwest Grat, mit wenig Schnee auf der Kante, dafür blankes Eis. Ein Eispickel wäre bei den Bedingungen angebracht. Für die Abstieg wählte ich die sicherere Variante über den Südost Grat und dann unschwer gequert zur Tällifurgga. 

volle Distanz: 7918 m
Maximale Höhe: 2667 m
Minimale Höhe: 1860 m
Gesamtanstieg: 888 m
Gesamtabstieg: -889 m
Gesamtzeit: 03:44:33
Download

Weissenberg – Stigerberg – Altmannbergchöpf – Fugboden – Sonnenhorn – Ochsenbüel – Engisboden

Wunderbar – die Gegend kannte ich bisher nicht. Gute Sicht auf die Tektonikarena Sardona, Tödi, Braunwald, und den Glärnisch. Erst immer schön bergauf dem Winterwanderweg entlang. Dann mehr oder weniger direkt zu den Altmannbergchöpf. Gemütlich zurück durch den flachen Fugboden, die Flanke hoch zum Sonnenhorn. Das geht nur bei guten Verhältnissen der Hang ist bis 40° steil. Abstieg über den Südwestgrat knapp über den Lawinenverbauungen und weiter zur Waldgrenze. Von hier einfach über Wald und Flur zur Bergstation.

volle Distanz: 13331 m
Maximale Höhe: 2219 m
Minimale Höhe: 1219 m
Gesamtanstieg: 1193 m
Gesamtabstieg: -1192 m
Gesamtzeit: 04:35:19
Download 

Stoos – Rinderchruteren – Metzg – Firenstöckli – Holibrig – Balmberg

volle Distanz: 9159 m
Maximale Höhe: 1701 m
Minimale Höhe: 1299 m
Gesamtanstieg: 550 m
Gesamtabstieg: -550 m
Gesamtzeit: 03:05:08
Download

Buffalora – Jufplaun – Döss dal Termel – Fuorcla del Gal – Cima del Serraglio

volle Distanz: 14404 m
Maximale Höhe: 2643 m
Minimale Höhe: 1966 m
Gesamtanstieg: 707 m
Gesamtabstieg: -707 m
Gesamtzeit: 05:41:34
Download

Steinuchäller – Steinutal – Blauseelicke – Oberblatthorn – Seewjihorn – Sürrigg

Die Steigeisen waren sehr nützlich allerdings habe ich nicht erwartet dass ich sie soweit unten brauchen kann. Ab dem Steinuchäller ist das Tal buchstäblich mit Schnee aufgefüllt. Bis zu 20 Meter schätze ich. Der ganze Schnee der Hänge links und recht hat sich hier abgelagert, durchmischt mit Bäumen, Ästen, Büschen, Steinen, und Erde.
Über Lawinenschutt im Steinutal und weiter zum Oberblatthorn.  Das oberste Stück zur Blauseelicke steil auf hartem Schnee. Der Schlussaufstieg auf einem Wächtengrat (bis 40°) zum Gipfel. Mit Steigeisen kein Problem. Vom höchsten Punkt auf der Nordseite des Grates weiter bis zum Sürrigg auf 2400 m.ü.M

volle Distanz: 6127 m
Maximale Höhe: 2738 m
Minimale Höhe: 1974 m
Gesamtanstieg: 803 m
Gesamtabstieg: -236 m
Gesamtzeit: 02:41:50
Download