Archiv für den Monat: Januar 2018

Safiental – Tura – Rotflue – Wissensteinhorn – Piz Tomül – Alp Falätscha – Im Sand – Malönia – Thalkrich

Eine Weltreise bis man ganz hinten in dem Tal ist. Die Massen schafften es heute nicht  ins Safiental. Ich war ganzen Tag allein unterwegs. Stetig steigen ohne Schwierigkeiten auf guter Spur bis zum Gipfel. Nördlich ausgerichtete Mulden war für den Abstieg, bis 2000 Meter Höhe, mit Pulverschnee gefüllt. Im weiten Talboden auf der harten Langlaufspur durch den Auenwald bis nach Thalkrich. 

volle Distanz: 12846 m
Maximale Höhe: 2909 m
Minimale Höhe: 1672 m
Gesamtanstieg: 1249 m
Gesamtabstieg: -1246 m
Gesamtzeit: 04:33:01
Download

Ascharina – Aschariner Alp – Hasenflüeli – Eggberg – Meder – Holzboden – St. Antönien

Plus zwei Meter Schnee, bin nur mühsam von der aperen Kantonsstrasse auf die Scheedecke gekommen.  Einsam durch das Alpbachtal hoch.  Nah am Bachlauf gehen die Lawinen vom Eggberg gleiten bis 50 Meter an den Bach heran.  In grossem Bogen Richtung Hasenflühli. Dort kletterten heute 20 Leute hoch deshalb ging ich daran vorbei. Schöner Grat zum Eggberg und breiter Hang problemlos herunter zur Engi. 

volle Distanz: 11232 m
Maximale Höhe: 2323 m
Minimale Höhe: 1329 m
Gesamtanstieg: 1030 m
Gesamtabstieg: -945 m
Gesamtzeit: 04:14:21
Download

Gamsalp – Neuenalp – Inggadells – Galferbühl – Schleipftobel – Stein – Ölberg – Grabserberg

volle Distanz: 14045 m
Maximale Höhe: 1880 m
Minimale Höhe: 471 m
Gesamtanstieg: 233 m
Gesamtabstieg: -1518 m
Gesamtzeit: 03:45:20
Download

Melchsee-Frutt – Schnuer – Murmoltereneggen – Tannenrotisand

volle Distanz: 13428 m
Maximale Höhe: 2528 m
Minimale Höhe: 1906 m
Gesamtanstieg: 645 m
Gesamtabstieg: -645 m
Gesamtzeit: 03:28:23
Download